Fabrice Müller (http://www.journalistenbuero.ch/) berichtet im renommierten Schweizer Fachmagazin dergartenbau 13/2017 über neue Studien und Publikationen zu Baumschäden durch Mobilfunkstrahlung: “Welche Auswirkungen haben in unmittelbarer Nähe zu Bäumen platzierte Mobilfunkantennen? … Macht der Mobilfunk die Bäume krank?”

(Aus dem Beitrag:)

Gemeinsam mit den beiden spanischen Biologen Alfonso Balmori-de la Puente und Alfonso Balmori sowie dem deutschen Diplom-Forstwirt Helmut Breunig veröffentlichte die Ärztin Cornelia Waldmann-Selsam im Jahr 2016 die Studie “Hochfrequenz-Felder schädigen Bäume im Umkreis von Mobilfunk-Basisstationen” …Unter dem Titel “Baumschäden durch Mobilfunkstrahlung” erschien im März dieses Jahres der Beobachtungsleitfaden des Diplom-Forstwirten Helmut Breunig. “Seit der Einführung des GSM Mobilfunks in den 1990er-Jahren wird in wissenschaftlichen Veröffentlichungen bemängelt, dass keine ausreichenden Untersuchungen zu Wirkungen von Hochfrequenzstrahlung auf die Lebensumwelt vorliegen”, sagt Breunig und kritisiert: “Bei der Festlegung der Grenzwerte für Mobilfunksender wurden die Auswirkungen auf Pflanzen nicht berücksichtigt …”  >>>

Einseitige Baumschäden mit Sichtverbindung zu Mobilfunksendern

Cornelia Waldmann-Selsam in Wohnung + Gesundheit 6/2017: Die wiederholte Beobachtung von einseitig geschädigten Bäumen machte … besonders stutzig, weil einseitige Kronenschäden bisher überwiegend im Zusammenhang mit durchgeführten Tiefbaumaßnahmen beschrieben wurden. Welcher der bisher berücksichtigen Faktoren konnte eine einseitige Kronenschädigung bei einem Baum in einem Park oder an einem See plausibel erklären?>>>

Studien, Dokus, Ratgeber

Beobachtungsleitfaden  >>>

Bäume in Bamberg  >>>

New tree and plant studies  >>>

 

Tags: , , , , , , ,