Gesellschaft

Wie leben wir? – In welcher Gesellschaft wollen wir leben? – Gibt es angesichts rasant steigender Strahlenbelastung neue Gestaltungsmöglichkeiten für uns, jetzt und in Zukunft? – Ausgewählte Beiträge befassen sich mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Perspektiven der Mobilfunk-Diskussionen. Stimmen und Äußerungen zum Verständnis von Staat und Demokratie, Kinder- und Jugendschutz, zur Rechtsprechung, Technologie, und weiteren Themen.

 
  • Bei Smart Meter Elektrosmog vermeiden

    Bei Smart Meter Elektrosmog vermeiden

    Im Zuge der Ersten Lesung im Deutschen Bundestag zum Gesetzentwurf zur Digitalisierung der Energiewende, 26. Februar 2016, bezieht diagnose:funk Stellung zur vorgesehenen verbindlichen Nutzung sog. ‘Smart Meter’. „Ein erneutes Zwangsgesetz zum Einbau gesundheitsgefährdender, qualitativ und technisch unausgereifte Produkte, wie vor Jahren bei der Energiesparlampe, braucht niemand“, kritisiert Jörn Gutbier …

     
  • ‘Intelligente Messsysteme': ineffizient, gesundheitlich riskant

    ‘Intelligente Messsysteme': ineffizient, gesundheitlich riskant

    Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisiert den Gesetz­entwurf zur “Digitalisierung der Energiewende” als ineffizient, nicht verbraucherfreundlich und gesundheitlich riskant.Wilfried Kühling, BUND-Experte für elektromagnetische Felder, betont, dass mit dem Gesetz selbst gegen den Willen der Bewohner eine Elektrosmog-Quelle in jedem Haushalt eingebaut werden könne, die noch dazu den Datenschutz gefährde …

     
  •  
  • Intelligente Messsysteme verursachen mehr Elektrosmog

    Intelligente Messsysteme verursachen mehr Elektrosmog

    Der Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte e.V. bezieht Stellung zum aktuellen Gesetzgebungsverfahren zur Digitalisierung der Energiewende : “Mit ‘intelligenten Messsystemen’ (Smart Meter und Smart Meter Gateway) werden nicht nur Datenschutz-Probleme aufgeworfen, sondern auch gesundheitliche Risiken eingegangen …”

     
  • Mobilfunkfreie “Weiße Zonen” – irreal oder rechtlich geboten?

    Mobilfunkfreie “Weiße Zonen” – irreal oder rechtlich geboten?

    Während die deutsche Mobilfunkpolitik die flächendeckende Verbreitung und Durchsetzung gegenwärtiger Funktechnologien vorantreibt, werden sie international, z.B. bei unseren französischen Nachbarn, schon länger gesellschaftlich diskutiert: mobilfunkfreie, sog. “Weiße Zonen”. In der Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht 20/2015 beleuchten Bernd Irmfrid Budzinski und Wilfried Kühling die defizitäre deutsche Situation, aus wissenschaftlich-technischen wie juristischen Perspektiven …

     
  •  
  • “Eine kollektive Sucht”

    “Eine kollektive Sucht”

    Frank Buchmeier, Stuttgarter Zeitung, 15. Dez. 2015, im Gespräch mit Peter Hensinger, Vorstand diagose:funk, über Gesundheits- und Umweltrisiken gegenwärtiger Funktechnologie und Mediennutzung …

     
  • Big Data

    Big Data

    Peter Hensinger geht in Umwelt – Medizin – Gesellschaft 3/2015 dem Wandel der Erziehung zur Konditionierung für den Wachstumswahn nach. Kinder, Jugendliche und ihre Eltern stehen angesichts von Smartphones & Co. vor immensen Herausforderungen …

     
  •  
  • Mobilfunkforschung im Würgegriff von Industrie und Politik

    Mobilfunkforschung im Würgegriff von Industrie und Politik

    Franz Adlkofer, Koordinator der europäischen REFLEX-Studie (2000-2004) beleuchtet in einem Vortrag der Offenen Akademie Gelsenkirchen (1. Okt 2015) die derzeitige mobilfunkpolitische Situation. “Die Hochfrequenzforschung befindet sich – wie im Titel bildhaft angekündigt – im Würgegriff von Industrie und Politik” …

     
  • “Bedenklicher Massenwahn”

    “Bedenklicher Massenwahn”

    Antje Schweinfurth bespricht in der Bayerischen Staatszeitung, 25. Sept 2015, das neue vielbeachtete Buch “Digitaler Turmbau zu Babel” des evangelischen Theologen Werner Thiede. “Der Theologe … warnt in seinem neuen Buch vor dem blinden Glauben an die Digitalisierung … Mit ihm möchte er einen Weckruf in die Gesellschaft und namentlich auch in die Kirchen versuchen. Er vergleicht die digitale Revolution mit einem ‘regelrechten Massenwahn'” …

     
  •  
  • Grün-Rotes Fachgespräch zu Risiken des Mobilfunks

    Grün-Rotes Fachgespräch zu Risiken des Mobilfunks

    Die Regierungsfraktionen des baden-württembergischen Landtags beriefen im letzten Jahr eine Expertenrunde, um über die gesundheits- und umweltspezifischen Risiken des Mobilfunks zu beraten. Nun liegt die von Thomas Marwein (Bündnis 90 / Die Grünen) und Hidir Gürakar (SPD) herausgegebene Dokumentation vor …

     
  • Die Allmacht der Technik und die Ohnmacht der Betroffenen

    Die Allmacht der Technik und die Ohnmacht der Betroffenen

    Im Editorial von umwelt-medizin-gesellschaft 3/2014 beschreibt Karl Richter die schwierige Situation gegenwärtiger Mobilfunk-Diskussion. Technik-Faszination und Schweigen über Gesundheits- und Umweltrisiken …

     
  •  
 
 
 

Aktuell

  • 20 December

    EMF Call

    In unserem aktuellen Newsletter: EMF Call: Für tatsächlich schützende Grenzwerte – 5G Debatte: “Kein Fortschritt, sondern ein gravierender Rückschritt” – Bildung und Mobilfunk: Kinder im Stress – Research: How the […]

     
 

Statements zur Situation

  • Es ist höchste Zeit, dass der Mobilfunk aus der gegenwärtigen Rechtsferne wieder der Rechtsordnung unterstellt wird. Und es ist höchste Zeit, dass Amtsstellen, aber auch Forschungseinrichtungen und Betreiber, zur Unterlassung und zur Richtigstellung offenbar verfehlter Behauptungen zur Sicherheit des Mobilfunks verpflichtet werden können …

    Bernd Budzinski, Verwaltungsrichter a.D. Langzeitrisiken des Mobil- und Kommunikationsfunks, 2014