Umweltrisiken für die frühen Lebensphasen sind bislang nur wenig öffentlich diskutiert. Die Europäische Akademie für Umweltmedizin (EUROPAEM) veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Kompetenzinitiative eine internationale öffentliche Tagung in Luxemburg, 21. – 23. September 2018: Verwundbare Schwangerschaft – verwundbare Kindheit. Wie viele Schadstoffe dürfen wir dem Leben zumuten? Ein dreisprachiges Informationsangebot (deutsch, englisch, französisch) für Experten und interessierte Laien gleichermaßen.

Einladung

Im Rahmen der internationalen Tagung Verwundbare Schwangerschaft – Verwundbare Kindheit sprechen renommierte Wissenschaftler über besondere Umweltrisiken für die frühen Lebensphasen. Verschiedene Beispiele aus der Klinischen Umweltmedizin durchziehen das Programm. Sie sind eingebettet in ein weites Spektrum von Störfaktoren, die Gesundheit und Umwelt gefährden. Teils werden die jeweiligen Risiken unabhängig voneinander diskutiert, teils auch in ihrem Zusammenwirken betrachtet. Gemeinsam ist allen Themen die Konzentration auf die Frage besonderer Verwundbarkeit des vorgeburtlichen Lebens und der Kinder.

Die wissenschaftlich geführte Tagung ist öffentlich. Sie versteht sich als Angebot für Experten wie für interessierte Laien, Politik, Verbände, Medien und andere gesellschaftliche Gruppen. Im grenzüberschreitenden internationalen Austausch möchte sie den Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft fördern in einem Thema, das uns alle angeht, für das wir alle verantwortlich sind.

Die Vorträge und Diskussionen werden simultan in die Sprachen deutsch, französisch und englisch übersetzt.

Invitation

At the international conference on Vulnerable pregnancy – Vulnerable childhood, renowned expert scientists will present some specific environmental risks in early life stages. Various examples from the clinical environment medicine will be presented throughout the program. They are among many other disturbing factors that threaten human health and the environment. Each risk factor will be separately addressed but also the potential combined effects of these risks will be examined. All topics focus on the vulnerability of the prenatal period and of children.

The scientific conference is open to the public. It is intended for specialists and interested non-professionals from the associative sector, journalists, politicians or for other groups. Thanks to this cross-border exchange of knowledge, the conference aims at promoting dialogue between science and society around a subject that is of great concern to all of us and for which we all bear responsibility.

Simultaneous translation of all conference sessions will be available in English, French and German.

Invitation

À l’occasion du congrès international Vulnérabilité de la grossesse – Vulnérabilité de l’enfance, des scientifiques de renommée mondiale discuteront les risques environnementaux affectant particulièrement les jeunes phases de la vie. De nombreux cas tirés de la médecine clinique environnementale seront présentés tout au long du programme. Ces exemples figurent parmi une multitude de facteurs perturbateurs qui menacent santé et environnement. Chaque risque sera abordé de manière isolée mais l’effet conjugué des différentes sources de risques fera également l’objet de discussions. Tous les sujets s’articulent autour de la vulnérabilité de la vie prénatale et de l’enfant.

Cette conférence scientifique est ouverte au public. Elle s’adresse autant aux spécialistes qu’à toute autre personne qui s’intéresse à ce sujet, aux politiciens, associations, médias et autres groupes de la société. Dans un contexte d’échange de connaissances transfrontalier, le congrès a pour objectif de promouvoir le dialogue entre science et société autour d’un sujet nous concernant tous et dont nous partageons tous une responsabilité commune.

La traduction simultanée en allemand, anglais et français des présentations et débats sera assurée.

Einladung / Invitation  >>>

 

Tags: , , , ,