Der Bericht über die australische Konferenz Science & Wireless 2016, den Dariusz Leszczynski für Pandora – Stiftung für unabhängige Forschung und die Kompetenzinitiative verfasste, liegt nun auch in deutscher Sprache vor. Er zeichnet ein ernüchterndes Bild der gängigen Mobilfunk-Forschung, dokumentiert, wie intensiv die Wissenschaft durch Interessenkonflikte geleitet ist.

Franz Adlkofer kommentiert: “Dariusz Leszczynski kritisiert … zunächst die Veranstalter der Konferenz, die offensichtlich … gesichertes Wissen ignorieren … Betroffen von seiner Kritik sind aber auch die für den Strahlenschutz der Bevölkerung weltweit zuständigen Organisationen WHO und ICNIRP …”

(Exzerpt aus dem Report:)

Science & Wireless 2016 fand am 22. November 2016 im Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) in Melbourne … statt … Die Veranstaltung bestand aus zwei Teilen: Der erste Teil … befasste sich mit der möglichen Entwicklung einer neuartigen medizinischen Behandlung gegen Alzheimer … Im zweiten Teil (Hochfrequenz-Richtlinien) wurde über Fortschritte bei der Erstellung der ICNIRP-Richtlinien für die hochfrequente EMF-Exposition sowie über einen Zeitplan für die Entwicklung und Einführung der 5G-Technologie berichtet … >>>

 

Tags: , , , , ,