Post Tagged with: "Karl Hecht"

 
  • Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für Fortschritte im Strahlenschutz

    Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für Fortschritte im Strahlenschutz

    Sorglos vermarkten Industrie, Staat und Politik Funktechniken und ihre inzwischen zahllosen Anwendungen als Zukunftstechnologien, auch und gerade im Horizont einer umfassend geplanten gesellschaftlichen Digitalisierung. Eine neue Schrift der Kompetenzinitiative, die von 18 Organisationen des Gesundheits- und Umweltschutzes mit getragen wird, macht mobilfunkpolitische Fehlentwicklungen deutlich und fordert ein, was längst überfällig ist: Fortschritte im Strahlenschutz. – “Adressaten der Schrift sind die Instanzen der politischen Legislative und Exekutive, die wir für die Standards des Gesundheits- und Umweltschutzes in besonderer Weise zuständig und verantwortlich sehen. Angesprochen werden sollen aber auch all jene Kräfte, denen die Verfassung des demokratischen Rechtsstaats im Sinne der Gewaltenteilung Korrektivfunktionen gegenüber der politischen Exekutive zuschreibt – Medien und Justiz vor allem.”

     
  • Der elektromagnetische Ozean – Lebenswichtiger Umweltfaktor in Gefahr

    Der elektromagnetische Ozean – Lebenswichtiger Umweltfaktor in Gefahr

    Karl Hecht befasst sich in der Zeitschrift Die Naturheilkunde 1/2017 mit der riskanten Verschmutzung unserer Umwelt durch Elektrosmog. Der Autor gibt einen bündigen Überblick “über die gesundheitsschädigenden Folgen dieser Umweltverschmutzung”. Zur Situation der Forschung …

     
  •  
  • Health Implications of Long-term Exposure to Electrosmog

    Health Implications of Long-term Exposure to Electrosmog

    With regard to the current discussions, it is suitable to recall a work of Karl Hecht, which is now published on multiple demand in English tanslation: “Health Implications of Long-term Exposure to Electrosmog”. The review findings – which disappeared into the government archives as soon as they had been submitted and which we are now making available to the public in this brochure in its most comprehensive form to date – are based on the assessment of 878 Russian studies between 1960 and 1997 …

     
  • Elektrohypersensibilität – Phantom oder Anzeichen einer Gemeingefahr?

    Elektrohypersensibilität – Phantom oder Anzeichen einer Gemeingefahr?

    Bernd Irmfried Budzinski und Karl Hecht beleuchten Elektrohypersensibilität in einem grundlegenden Beitrag (Zeitschrift Natur und Recht, Juli 2016, Springer Verlag) aus juristischer und medizinischer Perspektive. Alles nur Einbildung oder umweltbedingte Erkrankung, die unsere Gesellschaft vor neue, große Herausforderungen stellt?

     
  •  
  • Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell?

    Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell?

    In seinem Forschungsbericht setzt Karl Hecht neue Impulse in der Strahlenschutzdiskussion. Auf der Basis eines aktuellen Erkenntnisstands gibt er einen auch für Laien verständlichen Überblick zur Situation …

     
  • Neues Denken in der Krebsphilosophie und Therapie

    Neues Denken in der Krebsphilosophie und Therapie

    Die Diagnose Krebs bedeutet gewöhnlich für die Betroffenen einen psychosozialen Sturz, der vergleichbar ist mit dem Sturz von einem hohen Berg in eine tiefe Gletscherspalte, zu der kein Zugang für (…)

     
  •  
  • Grundlagenforschung

    Grundlagenforschung

    In einer bislang umfassendsten Darstellung fasst Karl Hecht seine Erkenntnisse über Langzeitwirkungen von Strahlenbelastung zusammen […]

     
  • Strahlenbelastung gefährdet kommunales Leben

    Strahlenbelastung gefährdet kommunales Leben

    Karl Hecht und Elena N. Savoley weisen in einem Vortrag auf gesundheitliche und ökologische Beeinträchtigungen von Städten unter Strahlenbelastung hin. Diskutiert wurde das Thema beim internationalen Symposium … in Baku […]

     
  •  
  • Der Wert der Grenzwerte für Handystrahlungen

    Der Wert der Grenzwerte für Handystrahlungen

    Karl Hecht analysiert die gegenwärtig verwendeten Parameter zur Grenzwertbestimmung […]

     
 
 
 

Aktuell

  • 20 December

    Neuerscheinung: Für Fortschritte im Strahlenschutz

    In unserem aktuellen Newsletter: Neuerscheinung: Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für Fortschritte im Strahlenschutz. 19 Organisationen des Gesundheits- und Umweltschutzes zur Situation – 5G in U.S.A.: Economic interests trumped scientific […]

     
 

Statements zur Situation

  • In wissenschaftlichen und politischen Diskussionen über Elektrosensibilität wird regelmäßig das Argument benutzt, Elektrosensibilität könne nicht ernsthaft anerkannt werden, weil Wirkmechanismen athermischer elektromagnetischer Wellen bei Lebewesen nicht bekannt seien. Mit dieser Begründung werden die Symptome Elektrosensibler als psychopathologische Phänomene bezeichnet. Dabei liegen ausreichende Erkenntnisse darüber vor, auf welche Weise niederfrequent gepulste Hochfrequenz sich in Lebewesen auswirkt …

    Dr. Karl Braun-von Gladiß, Langzeitrisiken des Mobil- und Kommunikationsfunks, 2014