Post Tagged with: "Klaus Scheidsteger"

 
  • Faktencheck – Die gesundheitliche Wirkung der Mobilfunkstrahlung

    Faktencheck – Die gesundheitliche Wirkung der Mobilfunkstrahlung

    Spannend und lehrreich: Lothar Moll und Klaus Scheidsteger legen eine neue Film-Doku vor, die Hintergrundwissen zur Mobilfunkfrage und praktische Tipps für den Umgang mit funkbasierten Geräten wie Smartphones oder Tablets […]

     
  • Thank You For Calling in Deutschland

    Thank You For Calling in Deutschland

    Auf dem Fünf Seen Filmfestival wurde Klaus Scheidstegers Thank You For Calling in diesem Sommer einem größerem Publikum bereits vorgestellt. Ab Mitte September wird die bemerkenswerte Doku in deutschen Kinos zu sehen sein. “Ziel dieses Doku-Krimis ist es, dass sich die weltweit über 5 Milliarden Handynutzer ein eigenes … Bild der aktuellen Forschungslage machen können, das nicht von der Industrie gefärbt ist …”

     
  •  
  • Thank You For Calling in Österreich

    Thank You For Calling in Österreich

    Die neue aufsehenerregende Kino-Doku THANK YOU FOR CALLING des bekannten Wissenschaftsjournalisten Klaus Scheidsteger wird in Österreich kontrovers diskutiert. Verschwörungstheorie oder Realität? Klaus Scheidsteger: “Es gibt viele Gründe, die Forscher arbeiten zu lassen …”

     
  • Klaus Scheidsteger

    Klaus Scheidsteger

    Er gehörte zur ersten Generation des Studienganges Journalistik an der Uni Dortmund (Politik im Nebenfach), voluntierte beim WDR in Köln und war fortan als freier Autor und Produzent von TV-Reportagen und Dokumentar-Filmen international tätig. Das Thema Mobilfunk beschäftigt ihn seit 2004. Intensive Recherchen mündeten 2006 in eine 50-minütige Reportage …

     
  •  
 
 
 

Aktuell

  • 20 February

    5G – Europa ignoriert mögliches Krebsrisiko

    In unserem aktuellen Newsletter: 5G-Debatte: Europa ignoriert mögliches Krebsrisiko – Interview: Gesundheitsgefahr durch 5G? – France: La 5G risquée pour la santé? – Forschung: Verdoppelung der Häufigkeit von Glioblastomen in […]

     
 

Statements zur Situation

  • In wissenschaftlichen und politischen Diskussionen über Elektrosensibilität wird regelmäßig das Argument benutzt, Elektrosensibilität könne nicht ernsthaft anerkannt werden, weil Wirkmechanismen athermischer elektromagnetischer Wellen bei Lebewesen nicht bekannt seien. Mit dieser Begründung werden die Symptome Elektrosensibler als psychopathologische Phänomene bezeichnet. Dabei liegen ausreichende Erkenntnisse darüber vor, auf welche Weise niederfrequent gepulste Hochfrequenz sich in Lebewesen auswirkt …

    Dr. Karl Braun-von Gladiß, Langzeitrisiken des Mobil- und Kommunikationsfunks, 2014