Post Tagged with: "Krebsrisiko"

 
  • New RI-Study Confirms Cancer Link

    New RI-Study Confirms Cancer Link

    Environmental Health Trust reports about the new study of Ramazzini Institute (RI), Bologna, Italy, world’s largest animal study on cell tower radiation: “Scientists call on the World Health Organization International Agency for Research on Cancer to re-evaluate the carcinogenicity of cell phone radiation after the Ramazzini Institute and US government studies report finding the same unusual cancers” …

     
  • “Paradigmenwechsel” in der Forschung?

    “Paradigmenwechsel” in der Forschung?

    Die unabhängige Forschung sieht seit langem die Evidenz von Gesundheits- und Umweltrisiken der steigenden Strahlenbelastung. Nun bestätigt auch eine neue US-Regierungsstudie, die mit einem Etat von 25 Mio. Dollar im National Toxicology Program (NTP) durchgeführt wurde, dass Mobilfunkstrahlung zu Tumoren führen kann. – Ein “Paradigmenwechsel”, wie erste Einschätzungen nahelegen? …

     
  •  
  • Kritik an REFLEX-Studie unbegründet

    Kritik an REFLEX-Studie unbegründet

    Seit Jahren versuchen von staatlichen und industriellen Interessen geleitete Arbeiten, Ergebnisse der REFLEX-Studie, eines der bedeutendsten europäischen Projekte der Grundlagenforschung zur Gentoxizität von Mobilfunkstrahlung, in Zweifel zu ziehen. Bisher vergeblich. Franz Adlkofer, Koordinator der REFLEX-Studie, analysiert aktuell das Studiendesign des jüngsten Versuchs …

     
  • REFLEX-Studie: Gentoxisches Potenzial hochfrequenter EMF

    REFLEX-Studie: Gentoxisches Potenzial hochfrequenter EMF

    Die von Franz Adlkofer koordinierte europäische REFLEX-Studie (2000-2004) zählt zu den bedeutendsten Projekten der Grundlagenforschung. Zwei Forschergruppen (FU Berlin, Medizinischen Universität Wien) stellen fest, dass hochfrequente elektromagnetische Felder (EMF) unterhalb […]

     
  •  
  • Neues Denken in der Krebsphilosophie und Therapie

    Neues Denken in der Krebsphilosophie und Therapie

    Die Diagnose Krebs bedeutet gewöhnlich für die Betroffenen einen psychosozialen Sturz, der vergleichbar ist mit dem Sturz von einem hohen Berg in eine tiefe Gletscherspalte, zu der kein Zugang für (…)

     
 
 
 

Aktuell

  • 20 August

    Impacts on wildlife

    In unserem aktuellen Newsletter: Research:The impacts of artificial Electromagnetic Radiation on wildlife (flora and fauna) – Wien: Symposium zu neuen Wireless- und Handy-Technologien – Schweiz: Krank durch Elektrosmog – Research: […]

     
 

Statements zur Situation

  • In wissenschaftlichen und politischen Diskussionen über Elektrosensibilität wird regelmäßig das Argument benutzt, Elektrosensibilität könne nicht ernsthaft anerkannt werden, weil Wirkmechanismen athermischer elektromagnetischer Wellen bei Lebewesen nicht bekannt seien. Mit dieser Begründung werden die Symptome Elektrosensibler als psychopathologische Phänomene bezeichnet. Dabei liegen ausreichende Erkenntnisse darüber vor, auf welche Weise niederfrequent gepulste Hochfrequenz sich in Lebewesen auswirkt …

    Dr. Karl Braun-von Gladiß, Langzeitrisiken des Mobil- und Kommunikationsfunks, 2014