Post Tagged with: "Lennart Hardell"

 
  • Milestone Comment On The US NTP-Study

    Milestone Comment On The US NTP-Study

    Since the publication of the US NTP-study, the discussions on the significance and relevance of the results have continued. Now Lennart Hardell, Michael Carlberg and Lena Hedendahl provide a comprehensive commentary on the study. A milestone comment on the study with Swedish statistical evidence …

     
  • Internationale Wissenschaftler zu 5G: “Potentiell ernste gesundheitliche Auswirkungen”

    Internationale Wissenschaftler zu 5G: “Potentiell ernste gesundheitliche Auswirkungen”

    In einem aktuellen Appell an die EU warnen auf Initiative von Rainer Nyberg, Finnland, und Lennart Hardell, Schweden, internationale Wissenschaftler vor den Gesundheitsrisiken des neuen Mobilfunk-Standards 5G. “5G wird die Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern im Hochfrequenzbereich (HF-EMF) stark erhöhen … Es ist erwiesen, dass HF-EMF für Menschen und die Umwelt schädlich sind … 5G führt zu einer massiven Zunahme der Zwangsexposition durch kabellose Kommunikation …”

     
  •  
  • EUA-Bericht: Späte Lehren aus frühen Warnungen

    EUA-Bericht: Späte Lehren aus frühen Warnungen

    Der Bericht der Europäischen Umwelt Agentur (2013) jetzt in deutscher Zusammenfassung: “Späte Lehren aus frühen Warnungen: Wissenschaft, Vorsorge, Innovation”. Im Kapitel “Neu aufgetretene Probleme” auch ein Report “Mobiltelefone und Hirntumorrisiko” von Lennart Hardell, Michael Carlberg, David Gee …

     
  • Fortschritte der Mobilfunk-Diskussion in einem Band

    Fortschritte der Mobilfunk-Diskussion in einem Band

    Erstmals sprachen Experten im Rahmen einer öffentlichen Tagung in Würzburg am 5. April des letzten Jahres über Langzeitrisiken des Mobil- und Kommunikationsfunks. Jetzt liegen ihre wissenschaftlichen Aufsätze in einem Band versammelt vor […]

     
  •  
  • Suppression of Dr. Hardell`s scientific work

    Suppression of Dr. Hardell`s scientific work

    Joel M. Moskowitz (Ph.D. Director, Center for Family and Community Health School of Public Health, University of California, Berkeley) reports: Based upon a conversation I’ve had with a scientist who spent a year at IARC, there seems to be a cabal of influential scientists …

     
  • Tagung Würzburg: Langzeitrisiken nicht mehr zu leugnen

    Tagung Würzburg: Langzeitrisiken nicht mehr zu leugnen

    Erstmals sprachen in Deutschland Experten öffentlich über Langzeitwirkungen des Mobil-und Kommunikationsfunks (Würzburg, 5. April 2014). Der Tagungsbericht informiert über den aktuellen Stand internationaler Erkenntnis […]

     
  •  
  • Innovation stärken

    Innovation stärken

    Pandora – Stiftung für unabhängige Forschung, Diagnose-Funk und die Kompetenzinitiative riefen 2012 zur Förderung eines Forschungshabens von Lennart Hardell (Örebo, Schweden) auf […]

     
 
 
 

Aktuell

  • 20 December

    EMF Call

    In unserem aktuellen Newsletter: EMF Call: Für tatsächlich schützende Grenzwerte – 5G Debatte: “Kein Fortschritt, sondern ein gravierender Rückschritt” – Bildung und Mobilfunk: Kinder im Stress – Research: How the […]

     
 

Statements zur Situation

  • In wissenschaftlichen und politischen Diskussionen über Elektrosensibilität wird regelmäßig das Argument benutzt, Elektrosensibilität könne nicht ernsthaft anerkannt werden, weil Wirkmechanismen athermischer elektromagnetischer Wellen bei Lebewesen nicht bekannt seien. Mit dieser Begründung werden die Symptome Elektrosensibler als psychopathologische Phänomene bezeichnet. Dabei liegen ausreichende Erkenntnisse darüber vor, auf welche Weise niederfrequent gepulste Hochfrequenz sich in Lebewesen auswirkt …

    Dr. Karl Braun-von Gladiß, Langzeitrisiken des Mobil- und Kommunikationsfunks, 2014