Post Tagged with: "Mobilfunk-Politik"

 
  • Divergierende Risikobewertungen

    Divergierende Risikobewertungen

    Die Stiftung Risiko-Dialog St. Gallen erstellte im Auftrag des Bundesamt für Strahlenschutz (BFS) einen Bericht über aktuelle Risiko-Einschätzungen im Mobilfunk-Bereich. Ausgewertet wurden Organisationen, die laut Studie “einen relevanten Einfluss auf die Diskussion und politischen Debatte über mögliche gesundheitliche Auswirkungen von Mobilfunkstrahlung in Deutschland” haben …

     
  • Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für gesunden Fortschritt

    Gegen Irrwege der Mobilfunkpolitik – für gesunden Fortschritt

    ‘Digitalpakt’, ‘Intelligente Mess-Systeme’, ‘Industrie 4.0′ … Solche Schlagworte sind bekannt. Digitalisierungsideologien verbinden sich wie zwangsläufig mit intensivierter flächendeckender Ausbreitung von riskanten Funk-Technologien. Die ohnehin schon hohe Strahlenbelastung der Bevölkerung steigt weiter. Eine Stellungnahme der Kompetenzinitiative zur Situation …

     
  •  
  • Das Strahlungskartell

    Das Strahlungskartell

    Eine neue brisante Doku für die kritische deutsche Öffentlichkeit: Der Film “Das Strahlungskartell” blickt hinter die Kulissen der internationalen Mobilfunk-Politik und Mobilfunk-Forschung. Produzent Christian Klinger (Azaris Films) geht bislang kaum beachteten Fragen nach: “Warum wissen wir so wenig über die Auswirkungen der steigenden Strahlenbelastung? Wieso vermeiden die zuständigen Behörden eine öffentliche Diskussion?” …

     
  • Trilogie des mutigen Engagements

    Trilogie des mutigen Engagements

    Es gibt inzwischen zahlreiche Publikationen zur sog. Digitalen Revolution, auch immer mehr kritische. Seltener jedoch sind Stimmen zu hören, die bei aller Auseinandersetzung auch ganzheitliche Betrachtungsweisen der rasanten Veränderungen unserer […]

     
  •  
  • Transparenz und Gleichgewicht der Zusammensetzung von EU-Expertengruppen angemahnt

    Transparenz und Gleichgewicht der Zusammensetzung von EU-Expertengruppen angemahnt

    Zahlreiche Eingaben, darunter die SCENIHR-Beschwerde der Kompetenzinitiative e.V., veranlassten die Europäische Bürgerbeauftragte Emily O’Reilly zu einem neuen Nachdenken über institutionelle Defizite des europäischen Beratungs-und Konsultationswesens […]

     
  • Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

    Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück

    Weitgehend unbemerkt von der europäischen Öffentlichkeit vollzieht sich derzeit auf institutionellen europäischen Ebenen ein Geschehen, das ein genaues Spiegelbild der ganzen Widersprüchlichkeit nationaler wie internationaler Mobilfunk-Politik bietet. Die Kompetenzinitiative e.V. bezieht Stellung zum fragwürdigen EESC-Entscheid, Brüssel, 21. Jan 2015 …

     
  •  
  • Grün-Rotes Fachgespräch zu Risiken des Mobilfunks

    Grün-Rotes Fachgespräch zu Risiken des Mobilfunks

    Die Regierungsfraktionen des baden-württembergischen Landtags beriefen im letzten Jahr eine Expertenrunde, um über die gesundheits- und umweltspezifischen Risiken des Mobilfunks zu beraten. Nun liegt die von Thomas Marwein (Bündnis 90 / Die Grünen) und Hidir Gürakar (SPD) herausgegebene Dokumentation vor …

     
  • Electromagnetic Hypersensitivity & Human Rights

    Electromagnetic Hypersensitivity & Human Rights

    Commentary to the European Economic and Social Committee by Isaac Jamieson …It is intended that this commentary will be of benefit to policy makers, industry and members of the general public …

     
  •  
  • Europarat: Kurswechsel in der Mobilfunkpolitik nötig

    Europarat: Kurswechsel in der Mobilfunkpolitik nötig

    In seiner Resolution 1815, Berichterstatter: Jean Huss, fordert der Europarat aus gesundheits- und umweltbedingten Gründen eine europaweite Wende in der Mobilfunkpolitik. Es heißt u.a.: “Man muss das Vorsorgeprinzip beachten und die gegenwärtigen Grenzwerte überarbeiten …”

     
 
 
 

Aktuell

  • 15 May

    Reykjavik-Appell 2017

    In unserem aktuellen Newsletter: Reykjavik-Appell 2017: Schutz von Bildungseinrichtungen und Schulen gefordert – Mobilfunk-Politik: WHO in der Kritik – Medizin: ALS durch EMF-Belastungen am Arbeitsplatz getriggert? – Murg: WLAN-Hotspots? – […]

     
 

Statements zur Situation

  • Die Effekte elektromagnetischer Felder aus technischen Anlagen und Geräten auf Mensch und Umwelt sind noch nicht abschließend bekannt und erklärbar. Doch der Wissensstand reicht längst aus, um Forderungen zu erheben, die sicherstellen, dass die Funktionen in lebenden Systemen möglichst nicht dadurch beeinflusst oder gar gestört werden

    Prof. Dr. Wilfried Kühling, Langzeitrisiken des Mobil- und Kommunikationsfunks, 2014