Post Tagged with: "Smart Meter"

 
  • Bayern: Für die Einhaltung von Grundrechten, für Datenschutz und Strahlenschutz

    Bayern: Für die Einhaltung von Grundrechten, für Datenschutz und Strahlenschutz

    Demnächst steht die Abstimmung über eine Änderung der Bayerischen Gemeindeordnung an: Vorgesehen ist letztlich Akzeptanzzwang für Wasserzähler mit Funkmodul – ohne Möglichkeit zum Widerspruch. In einem offenen Brief an alle Mitglieder der Bayerischen Staatsregierung und des Bayerischen Landtags erläutert die Kompetenzinitiative noch einmal die schwerwiegenden Folgen solcher Änderung: für die Grundrechte der Bevölkerung, für den Datenschutz und für den Strahlenschutz: „Bitte entscheiden Sie sich dazu, in der Bayerischen Gemeindeordnung Widerspruchsmöglichkeiten ausreichend Geltung zu verschaffen … Bitte entscheiden Sie sich dazu … Ausnahmen und Alternativmöglichkeiten unbedingt mit zu regeln …

     
  • Müssen Endkunden künftig funkende Stromzähler akzeptieren?

    Müssen Endkunden künftig funkende Stromzähler akzeptieren?

    Werner Thiede in der Bayerischen Staatszeitung, 22. April 2016, über das Gesetzgebungsverfahren zur ‚Digitalisierung der Energiewende‘, das sog. ‚Intelligente Mess-Systeme‘ für Haushalte verbindlich zu machen versucht: „High Tech-Vorschriften für Privathaushalte“ …

     
  •  
  • Bei Smart Meter Elektrosmog vermeiden

    Bei Smart Meter Elektrosmog vermeiden

    Im Zuge der Ersten Lesung im Deutschen Bundestag zum Gesetzentwurf zur Digitalisierung der Energiewende, 26. Februar 2016, bezieht diagnose:funk Stellung zur vorgesehenen verbindlichen Nutzung sog. ‚Smart Meter‘. „Ein erneutes Zwangsgesetz zum Einbau gesundheitsgefährdender, qualitativ und technisch unausgereifte Produkte, wie vor Jahren bei der Energiesparlampe, braucht niemand“, kritisiert Jörn Gutbier …

     
  • ‚Intelligente Messsysteme‘: ineffizient, gesundheitlich riskant

    ‚Intelligente Messsysteme‘: ineffizient, gesundheitlich riskant

    Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisiert den Gesetz­entwurf zur „Digitalisierung der Energiewende“ als ineffizient, nicht verbraucherfreundlich und gesundheitlich riskant.Wilfried Kühling, BUND-Experte für elektromagnetische Felder, betont, dass mit dem Gesetz selbst gegen den Willen der Bewohner eine Elektrosmog-Quelle in jedem Haushalt eingebaut werden könne, die noch dazu den Datenschutz gefährde …

     
  •  
  • Intelligente Messsysteme verursachen mehr Elektrosmog

    Intelligente Messsysteme verursachen mehr Elektrosmog

    Der Verein für Elektrosensible und Mobilfunkgeschädigte e.V. bezieht Stellung zum aktuellen Gesetzgebungsverfahren zur Digitalisierung der Energiewende : „Mit ‚intelligenten Messsystemen‘ (Smart Meter und Smart Meter Gateway) werden nicht nur Datenschutz-Probleme aufgeworfen, sondern auch gesundheitliche Risiken eingegangen …“

     
 
 
 

Aktuell

 

Statements zur Situation

  • Wer heute noch versucht, mit einer längst veralteten und überholten Methodologie und jeden wissenschaftlichen Fortschritt, z. B. in der Quantenphysik oder Quantenmedizin, ignorierend die Lebensprozesse der untrennbaren bio-psycho-sozialen Wesenseinheit des Menschen zu ‚erforschen’ und solche Fachrichtungen wie die Neuropsycho-Physiologie, Neuropsychoimmunologie oder -hormonologie nicht zu kennen scheint, kann sich nicht Wissenschaftler nennen. Er verletzt die wissenschaftliche Sorgfaltspflicht und handelt verantwortungslos gegenüber den Menschen, den Leidenden, den Kranken, den Gesunden, den Kindern, den Schwangeren und somit gegenüber dem werdenden Leben …

    Prof. Dr. Karl Hecht, Neurophysiologe, Umweltmediziner, Schlafforscher beim 1. Bamberger Mobilfunksymposium am 29. 01.2005